Veneers

Veneers - Verblendschalen

Veneers sind hauchdünne lichtdurchlässige meist aus Keramik bestehende Verblendungsschalen. Diese können helfen Zahnfehlstellungen, Verfärbungen, großflächige Füllungen, Lücken zwischen Frontzähnen und beschädigte Zähne zu korrigieren. In Saarlouis erhalten Sie Ihre ganz individuell angepassten Veneers.
Eine spezielle Art der ästhetischen Zahnverblendung sind Non-Prep-Veneers. Viele Prominente und Schauspieler greifen auf diese Art der Zahnverschönerung zurück. Hauchdünne Veneers aus Saarlouis können in kurzer Zeit und ohne Verlust der Zahnsubstanz angebracht werden und garantieren ein völlig natürliches Endresultat.

Lesen Sie hier mehr zum Ablauf einer ästhetischen Behandlung mit Veneers:

  1. Zuerst muss eine professionelle Zahnreinigung in unserer Praxis in Saarlouis stattfinden. Hier werden die Zähne von harten und weichen Zahnbelägen befreit und poliert. Dadurch wird sicher gestellt, dass keine Zahnfleischentzündung (Gingivitis) vorliegt und eine mögliche Blutung die Abformung oder das Verkleben der Veneers behindert.
  2. Als Nächstes werden alte Füllungen erneuert und so sicher gestellt, dass keine Kanten darunter übersehen werden.
  3. Nach einer gründlichen Farbanalyse durch den Zahnarzt und den Zahntechniker werden 0,2-0,8 mm des Zahns abgetragen. Auf eine Betäubung während des Präparationsvorgangs kann in den meisten Fällen verzichtet werden, da der Schleifvorgang lediglich einen kleinen Teil des Zahnschmelzes abträgt.
    Bei Non-Prep-Veneers muss am Zahn nicht geschliffen werden. Sie erhalten Ihre individuell angepassten Veneers in der Praxis Jankowski in Saarlouis.
  4. Als nächster Schritt folgt die präzise Abformung des Gebisses mit Polysiloxanen oder Polyethylen.
  5. Auf dieser Grundlage kann der Zahntechniker ein Meistermodell herstellen, die Veneers modellieren und letztendlich pressen und ausarbeiten.
  6. Nach Anprobe durch den Zahnarzt werden die zu präparierenden Zähne durch einen Kofferdamm trockengelegt.
  7. Die Keramikschalen werden konditioniert und silanisiert.
  8. Danach erfolgt die Reinigung der Stümpfe und die adhäsive Vorbereitung der Zahnoberfläche.
  9. Zum Schluss werden die Veneers verklebt, alle Überschüsse entfernt und poliert.

Interview mit dem Zahnarzt

 

    Vorher - Non-Prep-Veneers     Nachher - Non-Prep-Veneers2    Bild: 6 hauchdünne Keramikveneers

Vorher Non Prep Veneers2 1

Vorher Non Prep Veneers1 2

Nachher Non Prep Veneers1

Nachher Non Prep Veneers2

veneers-einzeln