Parodontologie

parodontolgie

Was ist Parodontologie?

Die Parodontologie ist die Lehre vom Zahnhalteapparat.

Was ist Parodontitis?

Das Parodont ist der Zahnhalteapparat, mit dem der Zahn im Knochen befestigt ist.
Eine Entzündung dieses Gewebes nennt man Parodontitis - umgangssprachlich auch Parodontose genannt.
Unbehandelt führt diese Erkrankung zu Knochenschwund und schließlich zum Zahnausfall.
Die Ursache sind Bakterien. Hinzu kommen Risikofaktoren wie Rauchen oder verschiedene Grunderkrankungen (z.B. Zuckerkrankheit). Verschiedene erbliche Einflüsse bestimmen den Verlauf der Entzündung.

Therapiemöglichkeiten

Ziel der Therapie ist es, das Fortschreiten der Erkrankung zu stoppen und entstandene Schäden wieder zu reparieren.
Durch Ausschalten schädigender Einflüsse und durch eine konsequente Überwachung wird ein Wiederaufflammen der Entzündung verhindert.
Zahnverlust kann somit verhindert werden.