Implantologie in Saarlouis – am besten gleich zum Spezialisten

Das Fehlen von Zähnen kann für viele Menschen eine echte Belastung sein. Nicht nur die Tatsache, dass die Zahnlücke Schwierigkeiten beim Kauen machen kann, auch der optische Aspekt spielt hier eine große Rolle. Nicht zu vergessen, die Gefahren für die Mundgesundheit, die von einer Zahnlücke ausgehen können. Sollten Sie eine Zahnlücke haben und diese endlich loswerden wollen, ist das durch den Stand der heutigen Zahnmedizin keinerlei Problem mehr.

Zahnimplantat – die perfekte Lösung für einen fehlenden Zahn

Die Lösung ist ein Zahnimplantat. Mit einem Zahnimplantat für einen oder gleich mehrere Zähne können Sie die genannten Probleme recht einfach und sehr effektiv lösen. Sie können Ihre Kauleistung an den entsprechen Stellen wiederherstellen und dazu haben Sie endlich wieder das schöne, ansteckende Lächeln, welches Sie so sympathisch macht.

Dabei ist die Implantologie so weit fortgeschritten, dass moderne Implantate einen fehlenden Zahn praktisch vollkommen ersetzen, sowohl was die eigentliche Funktion als auch was die Optik und Ästhetik angeht.  Moderne Implantate, richtig ausgesucht, sind von natürlichen Zähnen nicht mehr zu unterscheiden.

Nicht nur Sie selbst werden den Unterschied nicht sehen, sondern ebenso auch Außenstehende, die Ihr schönes Lächeln bewundern. Der Clou gegenüber herkömmlichem Zahnersatz ist, dass moderne Zahnimplantate mit einer künstlichen Zahnwurzel befestigt werden. Dies sorgt für einen sicheren Halt und extrem lange Haltbarkeit. Als Patient hat man wieder ein natürliches Mundgefühl und glänzt mit einem Erscheinungsbild, das wieder zu neuem Selbstbewusstsein verhilft.  

Implantologie – Kompetenz und Erfahrung entscheidend für den Erfolg

Bei einem solchen Eingriff sollten Sie allerdings auf eine Praxis zurückgreifen, welche Ihren Schwerpunkt in der Implantologie hat. Die Zahnimplantate werden, wie bereits erwähnt, mit einem Teil direkt in den Kieferknochen eingesetzt. Dies erfordert höchste Präzision und viel Erfahrung, um die Haltbarkeit des Knochens korrekt zu erkennen. Es liegt auf der Hand, dass ein Zahnarzt, der dies vielleicht ein paar Mal im Jahr durchführt, bei weitem nicht die Erfahrung und Routine hat, die nötig sein mag, falls es zu unerwarteten Schwierigkeiten kommt.

Auch wenn die Ausbildung zum Zahnarzt bereits eine extrem lange und intensive Zeit darstellt, entscheiden sich einige Zahnärzte zu einer Weiterbildung zum Oralchirurgen, die noch einmal einige Jahre dauert oder zu einer Weiterbildung mit Schwerpunkt Implantologie. Diese Zusatz Qualifikation lohnt sich besonders für die Patienten, denn dadurch bekommt man eine Behandlung auf einem Niveau das man sich nur wünschen kann.

Der Ablauf der Behandlung

Eine Art Vorlage oder Blaupause, die immer für jede Behandlung genutzt werden kann, die gibt es beim Thema Zahnimplantat schlichtweg nicht, da jedes Zahnimplantat individuell angefertigt und eingepasst werden muss. Es gibt hierbei natürlich einen gleichbleibenden Grundablauf, der vor allem die Vorbereitung betrifft. Dieser lauter wie folgt:

1. Eine gründliche Untersuchung Ihres Kiefers und Ihrer Zähne ist die wichtigste Voraussetzung, damit die Behandlung Erfolg hat. Hier geht es um den Zustand des Knochens, die genaue Position eines möglichen Implantates, sowie den Zustand von Zahnfleisch und Zähnen. Diese Untersuchung erfolgt in modernen, gut ausgestatteten Praxen mit Hilfe einer computergestützten 3D Planung. Ist die Aufnahme und Beurteilung der aktuellen Situation beendet, erfolgt eine ausführliche und persönliche Beratung durch einen Spezialisten. Bei diesem Gespräch werden Sie natürlich über alle Behandlungsalternativen und genauen Abläufe aufgeklärt, und Ihre Fragen werden geklärt.

2. Sie erhalten einen Überblick über die geplante Behandlung, insbesondere wie viele Termine nötig sind, sowie über die zu erwartenden Kosten der Behandlung. Es wird ein Heil- und Kostenplan aufgestellt, der eine Übersicht der Kosten incl. Nachbehandlung beinhaltet. Auf dieser Grundlage können Sie klären, ob und wie viel Zuschuss Ihre Krankenkasse bezahlt, und ob Sie sich zur Behandlung entschließen.

3. Haben Sie sich für die Behandlung entschieden, wird der Tag der Operation festgesetzt und Sie erhalten genaue Hinweise, wie die Operation abläuft, wie Sie sich darauf vorbereiten und wie lange die Operation sowie die anschließende Heilphase dauern wird.  

4. Für viele Patienten ist das Thema Schmerzen von höchster Priorität. Moderne Behandlungen können tatsächlich schmerzfrei verlaufen, deshalb besprechen wir vor der Behandlung, welches Vorgehen sinnvoll und gewünscht ist. In vielen Fällen ist eine Sedierung die richtige Maßnahme, manchmal ist auch eine Teil- oder Vollnarkose nötig. Das alles erfolgt direkt bei uns in der Praxis, Sie bleiben in der vertrauten Umgebung, bei Ihrem Spezialisten, dem Sie vertrauen.

Nach all diesen Schritten sind Sie und wir bereit für den Eingriff. Wir gehen an die Arbeit und Sie dürfen schon mal von dem gewünschten Ergebnis träumen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.