Dr. Christian Lamest

Leistungsspektrum

  • Implantat-Chirurgie
  • Weisheitszahnentfernung
  • Wurzelspitzenresektion
  • Behandlung von Zahnfleischtaschen
  • Gesteuerte Knochenregeneration
  • Therapie von Knochen- und Weichteilzysten
  • Präprothetische Chirurgie
  • Operationen in Narkose und Dämmerschlaf
  • Diagnostik und Therapie von Kiefergelenkserkrankungen

 


  • Er absolvierte sein Studium der Zahnheilkunde an der Universität Mainz.
  • 1995 Approbation und Promotion zum Dr. med. dent.
  • Ausbildung zum Zahnarzt für Oralchirurgie in der Praxis Dr. Dr. P. Herz in Koblenz sowie in der Praxis von Prof. Dr. Dr. Dr. H. Lindorf, Nürnberg.
  • Von 2001-2014 Praxisgemeinschaft mit Dr. Franz J. Bodtländer und Zahnarzt Julian Jankowski in Saarlouis.
  • Verleihung des Tätigkeitsschwerpunktes Implantologie durch die Fachgesellschaften BDIZ / EDI / DGMKG / DGZI und BDO.
  • Verleihung des Tätigkeitsschwerpunkt Parodontologie durch BDO und DGMKG.
  • Ernennung zum Spezialist Implantologie - DGZI durch die Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie.
  • Ermächtigung zur Weiterbildung auf dem Gebiet Oralchirurgie.
  • Mitglied im Berufsverband Deutscher Oralchirurgen (BDO), in der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie (DGZI) und in der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DGP).
  • Fortbildungsreferent Implantat-Chirurgie.

DGZIEin Fachzahnarzt für Oralchirurgie muss nach der deutschen Fortbildungsordnung für Zahnärzte durch eine vierjährige Facharztausbildung, die auch mindestens zwei Pflichtjahre in einem Klinikum beinhaltet, erworben werden.

Die Oralchirurgie umfasst chirurgische Eingriffe an Zähnen, am Kiefer und den umliegenden Weichgeweben.